Sie sehen hier eine Liste aller Archipel Artikel der Ausgabe 223 (02/2014).

SPANIEN: Zwischen Hoffnung und Enttäuschung

SPANIEN: Zwischen Hoffnung und Enttäuschung

Seit bald drei Jahren finden aufgrund der Krise Besetzungen verschiedenster Art in Spanien statt. Über einige haben wir bereits im Archipel berichtet. Hier eine Beschreibung der aktuellen Situation in den besetzten Fincas und Häusern, sowie der Krisenproteste in der spanischen Region Andalusien.

weiterlesen

MALI: Neuigkeiten aus Falea

MALI: Neuigkeiten aus Falea

Der seit der Katastrophe in Fukushima kontinuierlich sinkende Preis für das kommerzielle Uran, «Yellowcake», verzögert den Abbau neuer Vorkommen; dies hat auch Konsequenzen für Falea. Solange der Gewinn die Abbaukosten nicht decken kann, wird der Aufbau der Infrastrukturen für den Uranabbau verlangsamt. Dies lässt die Bewohner_in-nen von Falea in Mali hoffen, dass die Eröffnung der geplanten Uranmine erst in einigen Jahren akut wird. Die Bürgerinitiative Aracf* will diese Zeit für die Förderung wirtschaftlich alternativer Projekte nützen. Einfluss der verschiedenen Initiativen Warum wurde die Firma Rockgate Capital Corp von der größeren Firma Denison, ebenfalls an der Börse von Toronto (Kanada), kotiert, übernommen? Original Author:  Nouhoum Keita/ Aracf, Hannes Lämmler/ EBF

weiterlesen

FRANKREICH: E.On Wahnsinn

FRANKREICH: E.On Wahnsinn

Seit Oktober 2013 weitet sich der Protest gegen den Bau eines gigantischen Biomasse-Kraftwerks in Gardanne bei Marseille 1 bis in das Gebiet der Haute Provence aus. Erst im Herbst 2013 erfuhren die Bürger_innen und Gemeinderäte dieser Region, dass das Projekt zwei Jahre zuvor von der Regierung Sarkozy bewilligt, und dass ihr Gebiet vom deutschen Unternehmen E.On zur «prioritären Versorgungszone für Waldholz» erklärt worden war. Vorhersehbare Folgen: übermäßige Ausbeutung der leicht zugänglichen Waldstücke, Kahlschläge und die Zerstörung von natürlichem Lebensraum zugunsten eines absolut unökologisches Kraftwerks: Es soll mehr Kohle verbrannt werden als im bereits bestehenden Kraftwerk (13% des gesamten Brennstoffs). Es soll stark verschmutztes Abfallholz (z.B lackiertes) verbrannt werden (11%). Es werden 2800 Tonnen Brennmaterial pro Tag benötigt, d.h. alle zwei Minuten ein Lastwagen (ausgerechnet von der Nationalratskommission für Biomasse). Original Author:  Nicholas Bell EBF, Frankreich

weiterlesen

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Eine große Divergenz

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Eine große Divergenz

Die Entstehung der «Dritten Welt» aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, ist der Versuch zu erklären, inwiefern sich die Unterschiede zwischen den Nationen zu Ende des 19. Jahrhunderts vertieft hatten und definitiv diese «große Divergenz» besiegelten, die eine Reihe westlicher Länder von der zukünftigen «Dritten Welt» trennen würde. (1.Teil) Original Author:  Jacques Berguerand Longo maï

weiterlesen

DEUTSCHLAND: «Tiefausläufer» der Neuen Rechten über Vorpommern

DEUTSCHLAND: «Tiefausläufer» der Neuen Rechten über Vorpommern

Mit Rechtsradikalismus wird häufig ein gewaltbereiter Mob identifiziert, der sich in zahlreichen Städten und Regionen Deutschlands mit rassistischen Übergriffen oder martialischen Aufmärschen unter nationalistischen, aufwieglerischen und menschenverachtenden Losungen breit macht...(1.Teil) Original Author:  Hans Düwel, EBF Mecklenburg

weiterlesen

Aktuelle Termine

Okt 2017
18
19:30
Buchlesung in Bern mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Bern: Le CAP, französische Kirche, Predigergasse 3
Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
19
19:30
Buchlesung in Luzern mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Luzern: Sentitreff, Baslerstr. 21, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
20
19:30
Buchlesung in Zürich mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Zürich: Autonome Schule, Sihlquai 125, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
22
16:00
Buchlesung in Basel mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Basel, Longo maï-Haus, St. Johanns-Vorstadt 13, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
24
20:15
Buchlesung in St.Gallen mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
St.Gallen, Palace, Zwinglistr. 3, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier


alle Termine


letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Avatarbild von Claude Claude hat den Artikel Ökozid – Konzerne unter Anklage editiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo