Ce site est en construction, certaines pages ne sont pas encore terminées. Merci pour votre compréhension.
 
© 

Brief der Mutter von Cédric Herrou an den Staatsanwalt von Nizza

Monsieur le procureur, je vous fais une lettre…1
Ich bin die Mutter desjenigen, auf den Sie sich zurzeit einschiessen. Meine Grossmutter väterlicher-seits hat 1918 auch die italienische Grenze zu Fuss überqueren müssen, über die Berge, wo sie das Kind, das sie damals im Bauch trug, verloren hat. (Vielleicht hat sie in diesem Moment die Grossmütter der Herren Ciotti und Estrosi2 getroffen, wer weiss?) Sie hat wie ein Zugpferd den Karren gezogen; ich erinnere mich an sie mit dem Lederriemen, der ihr den Oberkörper abschnürte…
Was meine Mutter betrifft: Sie war Deutsche; meine Schwester ist im Kerker der Gestapo geboren, beide wurden von den Amerikanern befreit.
Zur Hälfte fliesst also dieses Blut in den Adern meiner Söhne, die sie am Donnerstag festgenommen haben. Zur anderen Hälfte ist es rein bretonisches Blut… und die Bretonen sind stur und scheuen kein Gewitter.
Sie sind also keine «francais de souche» («Stammfranzosen», Anm. d. Übersetzerin). Souche ist doch ein Baumstumpf – das, was vom toten Baum bleibt, oder? Meine Söhne haben tiefe und lebendige Wurzeln in diesem, ihrem Land, das sie lieben.
Damit Sie besser verstehen: Wir waren während 25 Jahren eine «Empfangsfamilie». Cédric war 5, Morgan 7 Jahre alt, als die ersten Kinder zu uns kamen. Sie haben ihre Spiele, ihren Tisch, ihr Haus und ihre Eltern mit 15 im Stich gelassenen, zum Teil geschlagenen und vergewaltigten Kindern aller Herkunft geteilt.
Wenn also Cédric Ihnen sagt, dass die Kinder, die er auf unseren Wegen und Strassen im Roya-Tal sieht, seine Brüder und Schwestern sind, dann belügt er Sie nicht. Und wenn er so lautstark an die ASE (Sozialhilfe für Kinder) appelliert, dann deswegen, weil er deren Räderwerk kennt.
Wir haben vier Kinder, weil unsere Buben akzeptiert haben, dass wir zwei der empfangenen Kinder in unsere Familie aufnehmen. Es sind jetzt ihre Schwester und ihr Bruder und darauf sind wir sehr stolz!
Voilà, Herr Staatsanwalt und alle, die Cédric als Schlepper, Menschenhändler und Dieb behandeln, jetzt wisst Ihr, mit wem Ihr es zu tun habt.
Mit all meinem Respekt,
Mama Herrou, am 23. Januar 2017

1. In Anlehnung an das Lied «Der Deserteur» von Boris Vian («Monsieur le Président, je vousfaisunelettre…»)
2. Christian Estrosi, Präsident der Region PACA, Republikaner, Eric Ciotti, Abgeordneter der Republikaner    (UMP), Präsident des Départements Alpes Maritimes

Le contenu de ce champ sera maintenu privé et ne sera pas affiché publiquement.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Archipel

Dieser Text stammt aus dem Archipel

Ausgabe: 257 (03/2017)

Hier können Sie aus allen Archipelausgaben seit 2002 auswählen

Accueil - Thèmes - Archipel - À propos de forumcivique - Shop - Rejoindre - Dons

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo