Nah & Fern

FEMINISMUS: Eine Welt ohne Männlichkeit?

von Mélusine, 15.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Und wenn es im Kampf gegen die Ungleichheit von Männern und Frauen nicht um die Umverteilung von Ressourcen ginge, sondern um die direkte Infragestellung der gesellschaftlichen und kulturellen Grundlagen von Männlichkeit und Weiblichkeit?*

Erster Teil

Ich glaube nicht an die Gleichstellung von Männern und Frauen. Im zulässigen Diskurs fungiert die Forderung nach Gleichstellung...

EDITO: Archipel Nummer 300

von Constanze Warta, EBF, 12.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Sie lesen hier gerade die dreihundertste Ausgabe des Archipels, vielleicht alleine in Ihrer Wohnung, vielleicht maskiert in der Strassenbahn oder auch im Wartezimmer Ihrer Hausärztin. Vielleicht haben Sie sich aber auch auf eine Parkbank oder eine Wiese am Fluss gesetzt, wenn es nicht zu kalt ist – viel-leicht.

Zur Zeit ist alles eher viel als...

FEMINISMUS / MIGRATION: Alle an die Grenzen!

von toutes aux fronitères, France, 11.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Hier folgt der Aufruf zu einer europäischen feministischen Aktion in Nizza. Im September 2019 fand in Genf das feministische Treffen «Women, Migration, Shelters» statt, organisiert von den Frauen des Weltfrauenmarsches in der Schweiz. Abschliessend wurde die Idee geboren, eine Protestaktion gegen die europäische Migrationspolitik an der Grenze zwischen Italien und Frankreich zu...

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Die Krise der Wahrheit

von Johannes Vogele, EBF, 11.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Die Handlung spielt in der realen Welt, das heisst nirgendwo. 2020 war nicht nur das Jahr der Wiederentdeckung der Pandemie, sondern auch ein grosses Festival der Verschwörungstheorien in all ihrer Vielfalt und all ihren Ausprägungen. Nicht dass diese Formen der Wirklichkeitsdeutung neu wären; sie haben bereits eine lange Geschichte, sicherlich eine Vorgeschichte und zweifellos auch eine...

KONGO: Lumumba - der Kampf um Unabhängigkeit, 2. Teil

von Alexander Behr, EBF Österreich, 11.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Vor 60 Jahren, in der Nacht zum 17. Jänner 1961, wurde Patrice Lumumba ermordet. Nur ein knappes Jahr zuvor war er – nach fast 80 Jahren brutaler Kolonialherrschaft – zum ersten Premierminister des Kongo gewählt worden. Bis heute gilt er als einer der wichtigsten Freiheitshelden der Dekolonisierungs-Ära der 1960er Jahre. Sein tragischer Tod markiert eine Zäsur in der jüngeren afrikanischen...

MEXIKO: Die Zapatistas kommen zu uns

von Constanze Warta, EBF, 11.02.2021, Veröffentlicht in Archipel 300

Erstmals wird dieses Jahr eine Delegation der zapatistischen Bewegung aus Chiapas / Mexiko (EZLN) alle fünf Kontinente besuchen – zunächst Europa. Ziel ist die gegenseitige Stärkung ihrer und unserer Kämpfe von unten und links sowie deren Vernetzung. Es geht dabei um eine globale, emanzipatorische und kontinuierliche Organisierung gegen Kapitalismus und Patriarchat.

Der Aufstand der...

BUCHBESPRECHUNG: Vielfalt des Mittelmeerraums

von Christian Reder, 15.01.2021, Veröffentlicht in Archipel 299

Während das Mittelmeer seit den 1990er Jahren zu einem Massengrab für Flüchtende und Migrant_inn_en geworden ist, war der mediterrane Raum während langer Perioden von der Ägäis bis nach Gibraltar ein Raum der Freiheit und des friedlichen Zusammenlebens. Christian Reder, emeritierter Professor für Kunst- und Wissenstransfer, unermüdlicher Autor und einer der wichtigsten Universalgelehrten...

KONGO: Lumumba - der Kampf um Unabhängigkeit, 1. Teil

von Alexander Behr, EBF Wien, 15.01.2021, Veröffentlicht in Archipel 299

Vor 60 Jahren, in der Nacht zum 17. Jänner 1961, wurde Patrice Lumumba ermordet. Nur ein knappes Jahr zuvor war er – nach fast 80 Jahren brutaler Kolonialherrschaft – zum ersten Premierminister des Kongo gewählt worden. Bis heute gilt er als einer der wichtigsten Freiheitshelden. Sein tragischer Tod in der Ära der Dekolonisierung der 1960er Jahre markiert eine Zäsur in der jüngeren...

KONZERNE / KONGO: Armes reiches Land

von Bernard Schmid, Journalist u. Anwalt, Paris, 15.01.2021, Veröffentlicht in Archipel 299

Am 29. November 2020 stimmte die Bevölkerung in der Schweiz über die Konzernverantwortungsinitiative (1) ab. Obwohl sich eine knappe Mehrheit der Stimmenden dafür entschied, dass Konzerne mit Sitz in der Schweiz für die von ihnen verursachten Schäden im Ausland zur Rechenschaft gezogen werden sollten, wurde die Initiative aufgrund des Ständemehrs (2) abgelehnt. Am Beispiel der...

TÜRKEI: Vor 20 Jahren aus dem Gefängnis

von Pinar Selek, 15.01.2021, Veröffentlicht in Archipel 299

Pinar Selek feiert einen besonderen Jahrestag – den ihrer Befreiung aus den türkischen Gefängnissen, in denen sie unter fadenscheinigen Gründen eingesperrt war. Die feministische und antimilitaristische Aktivistin, Soziologin und Schriftstellerin, damals 28 Jahre jung, erinnert sich an ihre Zeit im Gefängnis und danach. In ein paar Wochen werden es zwanzig Jahre her sein, dass ich aus dem...

MEXIKO - CHIAPAS: Eine Erklärung .... für das Leben

von Internationaler Aufruf aus Mexiko, 01.01.2021

Das EBF unterstüzt den folgenden Aufruf, der als Vorbereitung für eine Delegation gedacht ist, die diesen Sommer aus Mexiko nach Europa zu kommen beabsichtigt.

AN DIE PUEBLOS, DIE VÖLKER DER WELT. AN DIE MENSCHEN, DIE IN DEN FÜNF KONTINENTEN KÄMPFEN.

GESCHWISTER UND COMPAÑER@S,

Während dieser letzten Monate haben wir mit unterschiedlichen Mitteln den Kontakt zueinander...