Flucht & Migration

Kirchenasyl Schweiz - Mutter und Kind abgeschoben

von Michael Rössler, 10.12.2019

Am 12. November 2019 wurde eine Frau aus Tschetschenien und ihre Tochter von Luzern nach Belgien abgeschoben. Mutter und Kind hatten in der katholischen Pfarrei St. Leodegar in Luzern Kirchenasyl erhalten. Es ging darum, eine neunjährige Flucht vor der Gewalt in Tschetschenien zu beenden und der traumatisierten Tochter eine sichere Zukunft zu ermöglichen. Die Verletzung des Kirchenasyls...

Endstation Bosnien: Pressemitteilung der Aktion vom 27.11.2019 in Bern

von EBF, 27.11.2019

Heute, Mittwoch, den 27.11.2019, um 15 Uhr, übergaben rund 50 Menschen von zivilgesellschaftlichen Initiativen aus der Schweiz, Österreich, Kroatien und Bosnien-Herzegowina einen Offenen Brief an Frau Bundesrätin Karin Keller-Sutter, um auf die Not der Flüchtlinge an der bosnisch-kroatischen Grenze und in den Lagern von Bosnien-Herzegowina aufmerksam zu machen. Gleichzeitig wurde auf die...

Ahmed H. endlich bei seiner Familie in Zypern

von Michael Rössler, 03.10.2019

Die Behörden in Zypern haben es endlich zugelassen, dass Ahmed H, der in Ungarn wegen der Anschuldigung des "Terrorismus" zu Unrecht verurteilt worden war, am 28. September 2019 zu seiner Familie zurückkehren konnte. Wir danken allen Freund_innen und Unterstützer_innen, die an den Präsidenten Zyperns geschrieben haben, um die Heimkehr Ahmeds zu ermöglichen.

Giorgos Kosmopoulos von...

Verurteilt wegen solidarischem Handeln

von Claude Braun, 24.08.2019, Veröffentlicht in Archipel 284

Am 21. August 2019 wurde die Basler Flüchtlingshelferin Anni Lanz in zweiter Instanz zu einer Busse von 800 Schweizerfranken verurteilt. Das Strafmass ist zwar gering und die härtere Verurteilung, die der Staatsanwalt forderte, wurde abgeschmettert. Aber das Prinzip der Bestrafung von Solidarität wurde bestätigt.

Somit reiht sich dieses Urteil in die in ganz Europa stattfindende...

Beitrag in 10 vor 10 vom 23.7.2019: "Kroatien schickt Migranten nach Bosnien zurück"

von Claude Braun, 30.07.2019

Die Sendung "10 vor 10" vom Schweizer Fernsehen SRF strahlte am 23. Juli 2019 den ausgezeichneten Beitrag "Kroatien schickt Migranten nach Bosnien zurück" von Nicole Vögele aus.

Er besteht aus drei Teilen. Der längere, erste Teil beschreibt die Lage an der bosnisch-kroatischen Grenze nahe der Orte Velika Kladuša und Bihać und die Gewalttätigkeiten an den Geflüchteten. Der zweite Teil...

Briefaktion für die Rückkehr von Ahmed H. zu seiner Familie

von Michael Rössler, 27.07.2019

Mit einer Briefaktion an Nikos Anastasiades, den Präsidenten der Republik Zypern, soll erreicht werden, dass der Syrer Ahmed H.1 nach Zypern zu seiner Frau und seinen zwei Töchtern, die alle zypriotische Staatsbürgerinnen sind, zurückkehren kann.

Nach seiner Freilassung aus der Haft Ende Januar 2019 sitzt Ahmed H. in...

Riace – Trauer und Hoffnung

von Barbara Vecchio, EBF, Mitglied der Stiftung E’stato il vento, 01.07.2019, Veröffentlicht in Archipel 283

Zweifellos kann man die gesamte Geschichte, die sich in Riace abspielt, auch über Internet mitverfolgen, denn die Dinge, die sich in diesem kleinen kalabrischen Dorf zutragen, wie auch das Schicksal seines Bürgermeisters, machen weiterhin Schlagzeilen in Italien und darüber hinaus. Etwas anderes ist es jedoch, nach Riace zu reisen und anderthalb Monate dort zu leben, denn nur so erfährt...

Das ist kein Spiel!

von Benoit Ducos, 01.06.2019, Veröffentlicht in Archipel 282

Hier veröffentlichen wir Auszüge aus der Rede des Bergführers Benoit Ducos, die er im Namen der «7 von Briançon» anlässlich der Verleihung des Schweizer Menschenrechtspreises «Offene Alpen» Auge in Auge mit den zahlreich aufgebotenen Grenzpolizisten und Gendarmen an der französisch-italienischen Grenze hielt.

Ein Preis für 7 Personen, die in Frankreich verurteilt wurden, als...

Flucht ist kein Verbrechen

von Camillo und Claude, EBF Schweiz, 01.06.2019, Veröffentlicht in Archipel 282

Flucht und Fluchthilfe werden europaweit kriminalisiert. Der Iuventa Crew drohen 20 Jahre Haft in Italien, weil sie über 14‘000 Menschen vor dem Ertrinken gerettet hat1. Jetzt hat die Schweizer Paul Grüninger Stiftung die Iuventa mit einem Menschenrechtspreis geehrt. Auch das Mosaik-Projekt aus Lesbos und die Schweizerin Anni Lanz wurden für ihr Engagement ausgezeichnet.

Paul Ernst...

Glühwürmchen gegen Grenzen

von Pinar Selek, 01.06.2019, Veröffentlicht in Archipel 282

Am 23.April fand die Preisverleihung des Schweizer Menschenrechtspreises «Offene Alpen 2019» an die «7 von Briançon» auf dem Alpenpass von Montgenèvre an der französisch-italienischen Grenze und in der Stadt Briançon (FR) statt. In dieser Nummer des Archipels drucken wir zwei Beiträge dazu ab.

Die Solidaritätserklärungen an der Preisverleihung waren international: neben den...

Das Ende der Menschenrechte in Europa

von Heike Schiebeck, Longo maï, EBF, 01.05.2019, Veröffentlicht in Archipel 281

Die Schliessung der Balkanroute ist nicht gelungen. Weiter-hin sind Menschen unterwegs Richtung Norden. Allerdings sind die Fluchtwege gefährlicher, die Methoden der Abschreckung grausamer geworden. Ende März beginnt in Bosnien die Landschaft zu grünen, die Kirschbäume blühen, in den Dörfern ragen die Minarette wie angespitzte Bleistifte in den Frühlingshimmel. Gruppen von Menschen ziehen...