Ernährung & Agrarpolitik

LANDWIRTSCHAFT: Agrarökologie von unten

von Silva Lieberherr, Brot für alle, 11.09.2020

“Die wirklichen Lösungen für Klimakrisen, Unterernährung und so weiter, werden wir nicht finden, indem wir uns an das industrielle Agrarmodell anpassen. (...) Wir können nicht zulassen, dass die Agrarökologie als Werkzeug der industriellen Nahrungsmittelproduktion dient; wir sehen sie als wesentliche Alternative zu diesem Modell und als Mittel, um die Art und Weise, wie wir Nahrungsmittel...

Viren, Wälder und Konzerne

von Silva Lieberherr, Brot für alle, multiwatch, 11.09.2020

Die Entstehung und Ausbreitung von Viren wie Covid-19 haben viel mit kapitalistischer Landwirtschaft zu tun, sowohl in den Ursachen als auch in den Folgen. In ihrer Rede am «March against Bayer and Syngenta» in Basel 2020 beleuchtete Silva Lieberherr diese Zusammenhänge.

Zerstörung der Natur

Mit ziemlicher Sicherheit ist das Corona-Virus von einem Wildtier auf den Menschen...

SCHWEIZ - Unser Essen geht durch ihre Hände!

von Raymond Gétaz, 02.08.2020, Veröffentlicht in Archipel 294

Hamsterkäufe waren bei vielen Menschen die erste Reaktion auf den Ausbruch der Coronakrise. Die leeren Regale in den Supermärkten verschärften die instinktive Panik rund um das Essen. Direktvermarkter·innen konnten die fast über Nacht angewachsene Nachfrage für lokal oder biologisch produziertes Obst und Gemüse kaum noch befriedigen. Was bleibt heute in den Köpfen von so manchen...

Epidemien und industrielle Viehzucht

von Jackson Berguerand, Longo maï, 13.07.2020, Veröffentlicht in Archipel 294

In ihrem jüngsten Bericht vom März 2020 über die aktuelle Pandemie weist die NGO Grain(1) auf einen Aspekt der Krankheitsübertragung hin, der bisher nur wenig Beachtung gefunden hatte: die tatsächlichen Bedingungen der Massentierhaltung und ihre gefährliche Nähe zu dicht besiedelten städtischen Gebieten.

Die Epidemien von SARS, Vogelgrippe und zahlreichen anderen wiederkehrenden...

LANDWIRTSCHAFT SCHWEIZ: Landarbeit unter Covid-19

von Johanna Herrigel, Sarah Schilliger, Ariane Zangger, Silva Lieberherr, 13.06.2020, Veröffentlicht in Archipel 293

Ende März und Anfang April 2020 wurde der akute Arbeitskräftemangel ausländischer Landarbeiter·innen in der Schweizer Landwirtschaft laut und breit angekündigt. Seither ist es hier bemerkenswert ruhig geworden zu diesem Thema, während in den umliegenden europäischen Ländern die mediale Debatte dazu weiterläuft. Was also ist passiert?

Fehlende ausländische...

BIODIVERSITÄT/GESUNDHEIT: Ökosysteme zerstören und Viren ernten

von Nick Bell, Radio Zinzine, 15.05.2020

In gedruckter Form erschien dieser Artikel nur in der französischen Ausgabe vom Archipel 292 Hier nichtsdestotrotz in elektronischer Form.

Eine der wenigen positiven Folgen dieser globalen Gesundheitskrise könnte sein, dass wir endlich den Stimmen mehr Aufmerksamkeit schenken, die uns seit langem davor warnen, dass unser destruktives Verhalten gegenüber den Ökosystemen, also...

LANDWIRTSCHAFT: Landarbeit unter Covid-19

von Johanna Herrigel, Sarah Schilliger, Ariane Zangger, Silva Lieberherr, 15.05.2020, Veröffentlicht in Archipel 292

Der Hilferuf von Seiten der Bauern und Bäuerinnen war gross, als Mitte März 2020 klar wurde, dass im Zuge der Covid-19-Krise und den damit einhergehenden Notfallmassnahmen der Regierungen die Grenzen zwischen europäischen Ländern zunehmend dichtgemacht werden. Plötzlich stellte sich die Frage, wer nun das Gemüse ernten und all die harte Arbeit übernehmen soll, welche normalerweise...

LANDWIRTSCHAFT / SCHWEIZ: Für eine solidarische Landwirtschaft

von Sarah Schilliger, Soziologin, Bern, 10.03.2020, Veröffentlicht in Archipel 290

Begrüssungsrede zur Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft am 7. und 8. Februar 2020 in Bern mit dem Titel: Widerstand am Tellerrand. Liebe versammelte Menschen, Es freut uns total, dass wir uns heute hier in einer so grossen Runde zusammenfinden, um gemeinsam Widerstand am Tellerrand zu leisten und uns für eine solidarische Landwirtschaft einzusetzen. Ein herzliches...

PATRIARCHAT / FRAUENBEWEGUNG: Landwirtschaft aus feministischer Sicht

von Johanna Herrigel, WIDE (women in development europe), 10.03.2020, Veröffentlicht in Archipel 290

In der Kritik am bestehenden Ernährungssystem sowie in Diskussionen zu alternativen Projekten, die auf eine sozial-ökologische Wende in der Landwirtschaft hinwirken, fehlen feministische Perspektiven meist. Nicht so in der «Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft – Widerstand am Tellerrand» vom 7. bis 8. Februar 2020 in Bern.

Migrantische Landarbeiterinnen

In der...

SCHWEIZ / LANDWIRTSCHAFT : Sozial-ökologische Wende

von Raymond Gétaz, EBF, 10.03.2020, Veröffentlicht in Archipel 290

Am 7./8. Februar fand in Bern die «Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft - Widerstand am Tellerrand» statt. Anlass war die Erinnerung an die pogromartigen Ausschreitungen gegen marokkanische Landarbeiter·innen in El Ejido (Südspanien) genau 20 Jahre zuvor - mit Blick auf die landwirtschaftliche Situation heute. Mehr als 200 Personen beteiligten sich, unter ihnen:...

SCHWEIZ - INDONESIEN: Stoppt das Palmöl!

von Mathias Stalder, Uniterre, 01.02.2020, Veröffentlicht in Archipel 289

Das Schweizer Parlament hat dem Freihandelsabkommen mit Indonesien am 19. Dezember 2019 zugestimmt. Und dies obwohl in Indonesien massive Abholzung und Brandrodungen, Kinder- und Zwangsarbeit, der Einsatz von giftigen Pestiziden und die Vertreibung von tausenden Kleinbäuerinnen und -bauern sowie Indigener die Regel sind.

In allen Freihandelsabkommen fehlen wirksame...