Flucht & Migration

BUCHTIPP: Brennpunkt Westafrika

von Olaf Bernau, AEI, 19.06.2022, Veröffentlicht in Archipel 315

Ausgangspunkt dieses im März erschienen Buches ist die lange Geschichte von Flucht und Migration in Westafrika und insbesondere der Umstand, dass Migration eine kulturell tief verankerte Alltagspraxis darstellt, die nicht durch immer höhere Zäune aufgehalten werden kann. Im Zentrum des Buches stehen die Fluchtursachen. Gezeigt wird, wie bereits Sklaverei und Kolonialismus ökonomische und...

BUCHTIPP: Wände einreissen

von Pia Klemp, 19.06.2022, Veröffentlicht in Archipel 315

Pia Klemp, die zusammen mit Carola Rackete im Mittelmeer Kapitänin der Rettungsschiffe Iuventa und Sea-Watch 3 war, um Menschenleben im Mittelmeer zu retten, hat ein Buch geschrieben mit dem Titel «Wutschrift». Sie begründet hier ihre Wut auf den Ausbau von Frontex und die Gleichgültigkeit gegenüber dem Sterben im Mittelmeer.

Pia Klemp, Kapitänin, Aktivistin und Seenotretterin,...

SCHWEIZ: Kein Persilschein für Frontex

von Claude Braun, EBF Schweiz, 19.06.2022, Veröffentlicht in Archipel 315

Am 15. Mai hat die Schweizer Stimmbevölkerung über den Ausbau der Schweizer Beteiligung an der Europäischen Grenzagentur Frontex abgestimmt.

Bei einer Stimmbeteiligung von lächerlichen 40 Prozent hat eine erdrückende Mehrheit von 71,5 Prozent sich für die Komplizenschaft mit der fortdauernden Brutalisierung der Abschottungspolitik Europas ausgesprochen. Wir berichteten in mehreren...

BALKANROUTE: Gemeinsam gegen Frontex

von Johannes Dahmke, EBF, 18.05.2022, Veröffentlicht in Archipel 314

Im März trafen wir uns vom Europäischen BürgerInnen Forum (EBF) endlich wieder einmal persönlich. Empfangen wurden wir von unseren Freund·inn·en der Kulturmühle Nikitsch im kroatisch sprachigen Teil des Burgenlandes in Ostösterreich. Das erste Mal seit der Pandemie fanden wir uns nicht nur unter uns, sondern auch mit Vertreter·inne·n verschiedener Initiativen wieder, die wir seit 2016 auf...

Feministasylum

von info@feministasylum.org, 03.05.2022

Am Mittwoch, dem 18. Mai, wird die Petition Feministasylum (feministasylum.org) für die Rechte von Migrantinnen den Europaabgeordneten in Brüssel übergeben.

Eine Pressekonferenz im Parlament in Brüssel mit drei oder vier Zeugenaussagen von betroffenen Frauen wird in Verbindung mit Europaabgeordneten vorbereitet. Danach wird ein öffentliches Treffen stattfinden, bei dem wir unter...

SCHWEIZ / FRONTEX: Nein zum Ausbau von Frontex

von Claude Braun, EBF, 10.03.2022, Veröffentlicht in Archipel 312

Am 15. Mai 2022 wird die Schweizer Bevölkerung über die Beteiligung an der Europäischen Grenzschutzagentur Frontex abstimmen – ein Präzedenzfall in Europa.

An der Beerdigung unseres Freundes Heiner Busch (1) am 21. Oktober letzten Jahres, riefen Pfarrer Andreas Nufer, der durch die Zeremonie führte, und Catherine Weber, seine Lebensgefährtin, dazu auf, statt Blumen zu spenden,...

LAUTSPRECHER / FRONTEX: Der erste Schritt ist geschafft

von Claude Braun, 11.02.2022, Veröffentlicht in Archipel 311

Liebe Freundinnen und Freunde,

Das fast Unglaubliche ist Wirklichkeit geworden: Am 20. Januar haben wir der Bundeskanzlei in Bern über 62.000 Unterschriften für das Referendum gegen die Schweizer Beteiligung am Ausbau der EU-Grenzschutzagentur Frontex übergeben. Die Unterschriften werden nun von der Kanzlei in die Gemeinden zur Überprüfung weitergeschickt. So oder so können wir aber...

POLEN / WEISSRUSSLAND: Showdown an der Grenze

von Gruppe Granica, 10.02.2022, Veröffentlicht in Archipel 311

Die humanitäre Krise, die wir seit drei Monaten an der polnisch-weissrussischen Grenze (sowie an der weissrussischen zu Lettland und Litauen) erleben, ist beispiellos in Europa. Das belarussische Regime orchestriert die Migration als Mittel, um sich an der EU – und auch an Polen – zu rächen. Die Gruppe Granica* hat einen Bericht über die Lage der Migrant⸱inn⸱en im Grenzgebiet verfasst, sie...

TENERIFE: Freiheit für die ersten vier aus Las Raices

von Johannes Dahmke, EBF, 10.02.2022, Veröffentlicht in Archipel 311

Das Gericht von Santa Cruz de Tenerife hat vier Migranten, die beschuldigt worden waren, einen Aufstand im Lager Las Raíces in La Laguna provoziert zu haben, zu einem Jahr bedingtem Gefängnisverurteilt. Noch am Tag des Schuldspruchs wurden sie freigelassen –ein Erfolg!

Wir erinnern uns: Im Februar 2020 werden die ersten riesigen Flüchtlingscamps auf Teneriffa eröffnet und plötzlich...

MIGRATION / FRANKREICH: Über Berge und Grenzen

von Noëlle Damaj, 15.01.2022, Veröffentlicht in Archipel 310

Um den intensiven Polizeikontrollen an der italienisch-französischen Grenze zwischen Nizza und Ventimiglia zu entgehen, benützen Flüchtende und Migrant⸱inn⸱en seit Sommer 2017 die viel gefährlichere Route über die Alpenpässe oberhalb der französischen Grenzstadt Briançon. Hier sind die Helfenden überlastet und sie fordern, dass der Staat seinen Verpflichtungen für die Schutzsuchenden...

MIGRATION / ITALIEN: Wegen der Verurteilung Domenico Lucanos

von Archipel-Redaktion, 15.01.2022, Veröffentlicht in Archipel 310

Mehrere Leser⸱innen schrieben uns, nachdem sie den Artikel "Menschlichkeit – ein Verbrechen?" im Archipel Nr. 308 (November 2021) gelesen hatten, schockiert über die skandalöse Verurteilung des ehemaligen Bürgermeisters von Riace, Domenico "Mimmo" Lucano. Sie fragten uns, wie sie gegen dieses brutale Urteil protestieren könnten, da wir in dem Artikel keine entsprechenden Hinweise gegeben...